Erste Hilfe

 

  • nach dem Anfall den Patienten in die stabile Seitenlage bringen
    Man sollte dem Kind nichts zwischen die Zähne schieben, um einen Zungenbiss zu verhindern. Ein Beiß keil hat nur Sinn bei einer Serie von Anfällen, wenn er zwischen den Anfällen in den Mund geschoben wird. Im Anfall werden dadurch nur die Zähne geschädigt, der Zungenbiss erfolgt wenn zu Beginn des Anfalls.

    Das Kind darf während des Anfalls nicht festgehalten werden, und man sollte nicht versuchen, dass Kind zu beatmen.
    Jeglicher Versuch, die Muskulatur gegen Widerstand in eine Richtung zu bewegen, ist entweder nutzlos oder gefährdet den Patienten. Durch Festhalten mit grober Gewalt könnten Knochen brechen. Eine mögliche Stimulation wie Tauchen in kaltes Wasser oder Schläge sollte unterlassen werden

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!